Team

VS

Team

1 : 2

Team

VS

Team

02.12.2020

Team

VS

Team

05.12.2020

Team

VS

Team

08.12.2020

Team

VS

Team

12.12.2020

Vorbericht: Düsseldorf vs Dortmund

Vorbericht: Düsseldorf vs Dortmund

Auch gegen „Fortuna“, kann man gewinnen! Am Samstag den 13.06.2019, findet für unseren BVB, der 31. Spieltag statt! Um 15.30 Uhr empfängt Fortuna Düsseldorf in der Merkur Spiel-Arena (54.600 Plätze), Borussia Dortmund! In der Hinrunde haben beide Mannschaften am 07.12.2019 in Dortmund gespielt. An diesem 14. Spieltag unterlag Düsseldorf dem BVB mit 0:5!

In der aktuellen Rückrunde, haben die Fortunen ihr Heimspiel am 30. Spieltag, gegen die TSG mit einem 2:2 beendet. Damit steht Düsseldorf weiterhin auf dem 16. Tabellenplatz, mit 28 Punkten. Trainer Uwe Rösler könnte mit seiner Mannschaft, bei einem eventuellen Heimsieg, den 16. Platz verlassen, sollte Mainz (Platz 15) verlieren und das Torverhältnis stimmen. Bei einer Niederlage, könnte auch Platz 17 drin sein, wenn der 17. Bremen gewinnt und das mit vielen Toren! Wie wir sehen, für die Düsseldorfer geht es um einiges! Sie werden dafür kämpfen und das gegen einen BVB, der sich mit einem Sieg, weiterhin den 2. Tabellenplatz (63) sichern würde!

Am 30. Spieltag, konnte der BVB sein Heimspiel gegen Hertha BSC mit 1:0 gewinnen! Damit konnte Schwarzgelb seinen zweiten Tabellenplatz nicht nur behaupten, sondern auch weiter ausbauen, da die direkten Verfolger nicht gewonnen haben!
Borussia Dortmund musste ohne Hummels in diese Partie, weil dieser wegen einer gelb-roten Karte für dieses Spiel gesperrt war. Im Tor stand Bürki, in der Abwehr spielte Akanji, Can und Piszczek. Das Mittelfeld und der Sturm wurden von Delaney, Witsel, Hakimi, Guerreiro, Sancho, Brandt und Hazard gebildet. Diese Elf sah sich einer Mannschaft gegenüber, die mit ihrem neuen Trainer Bruno Labbadia sehr erfolgreich spielte und zusammen mit Dortmund und Bayern im Ranking ganz vorne stehen. Die Herthaner spielten von Beginn an mit einer gut organisierten Abwehr und machten es dem BVB damit sehr schwer, sich eine Torchance zu erspielen. Schwarzgelb versuchte es mit einem ruhigen Spielaufbau und aus einer sicheren Abwehr heraus, die beiden Abwehrreihen der Hertha auszuspielen, was aber nicht wirklich gelang. Die Offensivabteilung spielte sehr verhalten, immer darauf bedacht, kein Risiko einzugehen. Das war für das Spiel nicht schön anzusehen, doch die null sollte am Ende dieser Partie stehen. Ob es daran lag das Hummels fehlte, kann ich nicht sagen, doch irgendwie wirkte der BVB verunsichert, wenn man das Mal so locker sagen möchte. Es ging in diesem Augenblick darum, Platz zwei zu sichern und man wusste zu diesem Zeitpunkt ja auch noch nicht, wie die Verfolger spielen würden. Wenn man großzügig sein möchte, dann hatte der BVB in dieser ersten Hälfte, zwei Tormöglichkeiten, dass war sportlich gesehen zu wenig! Doch es reichte aus, um mit einem 0:0 in die Pause zu gehen. Für Hertha war das zufriedenstellend, für den BVB eher nicht!
Borussia Dortmund ging unverändert in die zweite Halbzeit, Hertha mit einem Wechsel! Beide Mannschaften spielten jetzt engagierter und das sah für den Zuschauer dann schon besser aus! Hertha traute sich etwas mehr nach vorn, ohne dabei ein großes Risiko einzugehen. Schwarzgelb war aber jetzt sehr viel engagierter und spielte schneller nach vorn, weil man unbedingt die Führung erzielen wollte. Das sah gut aus und wurde auch in der 58. Minute durch einen Treffer von Can, mit der 1:0 Führung belohnt! Doch leider änderte sich am Spielaufbau der Schwarzgelben auch nach dieser Führung nicht viel. Der BVB hatte zwar die höheren Ballbesitzzeiten, lag in den Zweikämpfen etwas vorn, doch Kapital konnte Dortmund daraus nicht schlagen. Hertha stand in der Abwehr weiterhin sehr kompakt und lauerte nur auf Konter, um so vielleicht einen Treffer zu erzielen. Aber auch Borussia Dortmund war im Abwehrverhalten sehr gut aufgestellt und so wurde es wieder zu einem Spiel, in dem sich beide Mannschaften bemühten Torchancen zu kreieren. Weil das aber nicht gelang, wechselte Coach Favre in der 67. Minute Reyna für Brandt ein, um mit frischen Kräften für ein schnelleres Offensivspiel zu sorgen. Aber das blieb aus. Die Berliner hatten nach 70 Minuten mit 2 zu 1 Torchancen, die Nase vorn. Um das zu ändern, nahm Coach Favre in der 80. Minute einen Doppelwechsel vor. Balerdi und Morey kamen für Witsel und Hazard. Mit ihnen sollte eine Wende im Spielaufbau des BVB herbeigeführt werden. Das gelang nur bedingt. Schwarzgelb stand nach wie vor in der Abwehr gut, doch das ging zu Lasten der Offensivaktionen. Leisten konnte man sich das, weil man führte. Doch in diesem Augenblick wusste man auf Dortmunder Seite nicht, ob das auch bis zum Ende so bleiben würde! In der 90. Minute kam dann noch Schmelzer für Guerreiro um für noch mehr Sicherheit in den letzten Minuten zu sorgen. Das gelang auch und nach 92 Minuten war das Spiel zu Ende und Schwarzgelb verließ als Sieger den Platz, weil Hertha für den BVB trotz ihrer guten Abwehrarbeit, in der Offensive zu schwach war. Heja BVB!
Das war sicherlich kein besonders ansehnliches Fußballspiel! Doch wir sollten nicht vergessen, dass der BVB sein Ziel, dass Spiel zu gewinnen erreicht hat! Wie das letztlich zustande kam, sollte uns im Moment egal sein. Für Schwarzgelb stand die null und sie hatten ein Tor mehr als der Gegner! Lucien Favre und die Mannschaft haben schon bessere Spiele gezeigt, doch letztlich haben sie mit diesem Sieg, drei sehr wichtige Punkte geholt!
Auch gegen Düsseldorf wird es für den BVB kein leichtes Spiel werden! Fortuna will nicht verlieren und der BVB will gewinnen, um Platz zwei weiter zu sichern. Coach Favre wird mit Sicherheit eine Startelf auf den Rasen schicken, die dazu in der Lage ist!

So könnten sie spielen:

Tor: Bürki. Abwehr: Akanji, Hummels und Piszczek. Mittelfeld: Hakimi, Guerreiro, Witsel, Can, Brandt und Sancho. Sturm: Hazard.
Fehlen werden Reus, Zagadou, Dahoud und Schulz. Haaland ist fraglich! Spielbestimmende Wechsel wird es wie immer geben!

Auch in diesem Spiel wird mit der bereits bekannten 3-2-4-1 Grundordnung begonnen. Witsel und Can vor der Abwehr und ein vierer Mittelfeld, dass mit dem Stürmer die Offensivabteilung bildet! Es wird mit einem flexiblen Spielsystem gespielt!
Der 30. Spieltag, war für den BVB, ein sehr erfolgreicher Tag! Nicht nur das der BVB gegen Hertha gewinnen konnte, was natürlich sehr gut war, auch die direkten Verfolger spielten für den BVB!
Leipzig spielte Remis, steht auf Platz 3, 59 Punkte), Gladbach (Platz 4, 56 Punkte) und Bayer 04 (Platz 4, 56 Punkte, hatten beide verloren! Das zeigt uns, dass ein Sieg in Düsseldorf, unseren Schwarzgelben, Big Points bescheren könnte, sollte einer dieser Verfolger patzen. Das allein, ist ein sehr ansprechendes Argument für den BVB, sich mit 100% zum Sieg zu spielen! Heja BVB!

Mit Schwarzgelben Grüßen
Jochen

P. S.: Für immer BVB! Heja BVB!

Social Media

BVB Tempel Freaks e.V. © 2020   |   Login