Team

VS

Team

1 : 2

Team

VS

Team

02.12.2020

Team

VS

Team

05.12.2020

Team

VS

Team

08.12.2020

Team

VS

Team

12.12.2020

In Dortmund, gibt es keine „Berliner -Luft!“

In Dortmund, gibt es keine „Berliner -Luft!“

Hallo BVB-Freunde! Am Samstag den 06.06.2020, findet für unseren BVB der 30. Spieltag statt! Zum Topspiel des Spieltages, empfängt Borussia Dortmund um 18.30 Uhr im Signal Iduna Park (81.365 Plätze), Hertha BSC! In der Hinrunde, haben beide Mannschaften, am 30.11.2019, in Berlin spielen müssen. An diesem 13. Spieltag verloren die Berliner ihr Heimspiel gegen den BVB mit 1:2!

In der aktuellen Rückrunde, spielten die Herthaner am 29. Spieltag, in Berlin. Das Spiel wurde gegen den FC Augsburg mit 2:0 gewonnen. Das waren drei wichtige Punkte, um die Klasse zu sichern. Hertha steht damit auf dem 9. Tabellenplatz mit 38 Punkten. Vom Tabellenzweiten Borussia Dortmund (60), trennen die Berliner 22 Punkte! Trainer Bruno Labbadia hat es geschafft, seine Mannschaft wieder in die Erfolgspur zu bringen. Zwei Siege fehlen ihnen noch und das bei noch fünf zu spielenden Spielen! Ich denke das dieses für die Alte Dame zu schaffen ist. Ob ihnen das allerdings in Dortmund gelingen wird, steht auf einem anderen Blatt. Auch wenn der BVB in Dortmund gegen den FCB verloren hatte, so war die Bilanz der nicht verlorenen Heimspiele von Borussia Dortmund, bis dahin sehr gut! Es dürfte für die Hertha schwer werden in Dortmund zu punkten. Doch sie werden alles versuchen, denn der Klassenerhalt, steht schon vor der Haustür!

Der BVB musste am 29. Spieltag auswärts gegen den stark vom Abstieg bedrohten SC Paderborn antreten! Wie wir wissen, hatte der BVB in der Vergangenheit, so seine Probleme mit Abstiegskandidaten.
Auch in der ersten Halbzeit, tat sich der BVB schwer gegen sehr engagiert spielende Paderborner! Obwohl Schwarzgelb die höheren Ballbesitzzeiten hatte, wirklich gefährlich vor den Kasten vom SCP, kamen sie nur zweimal. In der 16. und 23. Minute. Ansonsten verstand es Paderborn gut, dem BVB im 16er in Schach zu halten. Aber auch Paderborn erspielte sich in dieser Hälfte Torchancen, scheiterte aber letztlich an den Dortmundern. Für den SCP war es eigentlich eine gute Hälfte, doch für den Tabellenzweiten, war es zu wenig, was dieser zeigte. Alles viel zu langsam und zu durchsichtig. Kein wirklicher Zug zum Tor und einen wachen Eindruck machte Schwarzgelb in dieser Halbzeit auch nicht. So trennten sich beide Teams mit einem gerechten 0:0 in die Pause!
Auch mit Beginn der zweiten Halbzeit, in die beide Mannschaften unverändert starteten, spielte Paderborn zuerst forsch mit. Sie nahmen das Spiel des BVB an und spielten mutig und engagiert nach vorn. Doch mit zunehmender Spielzeit, wurde der BVB immer stärker und es war nur eine Frage der Zeit, wann Schwarzgelb treffen würde. Doch dann begannen die Minuten des BVB! In der 54. Minute erzielte Hazard die 1:0 Führung für Schwarzgelb und läutete damit eine Serie von Toren ein, mit der man in dieser Höhe und zu diesem Zeitpunkt nicht gerechnet hatte! Dieses Tor war wie ein Signal für den BVB! Mit einem Mal wurde schnell, mit mehr Druck und Engagement gespielt und jetzt war der BVB der Gegner, den man so gegen die Paderborner erwarten konnte! Schon in der 57. Minute konnte Sancho mit seinem Tor, den BVB mit 2:0 in Führung bringen! Aber auch nach dieser Führung, steckte Paderborn nicht zurück und wollte unbedingt den Anschlusstreffer. Coach Favre reagierte darauf mit einem Wechsel! In der 68. Minute brachte er Witsel für Delaney um die Offensive des BVB zu stärken! Diese Entscheidung war gut, was sich noch bestätigen sollte. Doch zunächst bekam der SCP einen Elfmeter zu gesprochen, der in der 71. Minute zum 1:2 Anschluss verwandelt wurde. Jetzt, so sah es aus, hatte Paderborn vielleicht doch noch die Chance zum Ausgleich! Doch der BVB ließ sich nicht davon beeindrucken und spielte weiterhin sehr zielstrebig nach vorn! In der 74. Minute konnte Sancho mit einem weiteren Treffer, den BVB mit 3:1 In Führung bringen! In der 80. Minute kamen Reyna und Schmelzer für Brandt und Guerreiro. Dieser Wechsel sollte sich für den BVB noch auszahlen! Doch zunächst traf Hakimi in der 85. Minute zur 4:1 Führung für Schwarzgelb! Das hätte nach der ersten Halbzeit, so niemand erwartet! Der BVB spielte wie ausgewechselt und ließ keine Zweifel daran, dass sie jetzt das Spiel bestimmten! Der BVB hatte das Spiel für sich entschieden und konnte nicht mehr verlieren! Coach Favre gab Morey und Balerdi Spielpraxis und brachte diese in der 87. Minute für Hakimi und Can! Auch mit den beiden, setzte der BVB sein erfolgreiches Spiel fort! In der 89. Minute erzielte Schmelzer die 5:1 Führung! Jetzt wurde es für Paderborn zu einer deutlichen Niederlage! Doch ein Tor fiel noch! In der 91. Minute traf Sancho zum dritten Mal und brachte den BVB mit 6:1 in Führung! Das war ein Sieg der in dieser Höhe auch absolut verdient war. Nach einer verschlafenen ersten Halbzeit, konnte der BVB in einer guten zweiten Hälfte zeigen, wie sie spielen können, was letztlich auch zu diesem hohen Auswärtssieg geführt hatte! Nach 93 Minuten war das Spiel zu Ende und der BVB bleibt damit weiterhin auf dem zweiten Platz!
Diesen 2. Platz muss Schwarzgelb sichern und das geht nur dann, wenn man seine Spiele gewinnt! Dafür muss eine Startelf auf den Platz, die gegen eine Hertha gewinnen kann, die sich im Aufwind befindet. Coach Favre hat einen Klasse Kader und wird mit Sicherheit, kein Problem mit der Aufstellung haben!

So könnten sie spielen:

Tor: Bürki. Abwehr: Akanji, Hummels und Piszczek. Mittelfeld: Hakimi, Delaney (Witsel), Can, Brandt, Guerreiro und Sancho. Sturm: Hazard (Haaland).
Fehlen werden Reus, Schulz und Zagadou. Fraglich ist Haaland! Spielbestimmende Wechsel wird es wie immer geben!

In diesem Spiel wird mit der 3-2-4-1 Grundordnung begonnen. Can und Delaney, vor der Abwehr und ein vierer Mittelfeld das mit dem Stürmer die Offensive bildet. Von einem wechselnden Spielsystem ist auszugehen.

Nach der 1:0 Heimpleite gegen den FCB, hatte der BVB in Paderborn mit einem 6:1 Sieg geantwortet. Das sind die besten Voraussetzungen, um wieder eine neue Serie der Heimsiege zu starten! Für den BVB ist das Ziel Platz 2, dass kann man nur erreichen, wenn man gewinnt. Zu dicht ist die Gruppe der Verfolger, die nur darauf lauern, dass Schwarzgelb stolpert! Den Gefallen wird der BVB ihnen jedoch nicht tun! Sie werden Ihr Potential gegen die Hertha auf den Platz bringen und dann heißt der Sieger Borussia Dortmund! Heja BVB!

Mit Schwarzgelben Grüßen
Jochen

P. S.: Für immer BVB! Heja BVB!

Social Media

BVB Tempel Freaks e.V. © 2020   |   Login